Geschäftsstelle Kreuzstraße der Volksbank-Raiffeisenbank Dingolfing eG feierte 60-jähriges Jubiläum

Dingolfing, 18.02.2020

Das Team der Geschäftsstelle Kreuzstraße, hier mit Vorstandsvorsitzendem Michael Beham und Vorstand Josef Wenninger, steht gerne bei finanziellen Fragen zur Verfügung.

Am vergangenen Mittwoch feierte die Belegschaft der Geschäftsstelle Kreuzstraße der Volksbank-Raiffeisenbank Dingolfing eG, zusammen mit den Vorständen Michael Beham und Josef Wenninger, dem derzeitigen Geschätsstellenleiter Josef Roßmeier und dem ehemaligen Geschäftsstellenleiter Erich Bruckmoser, ein besonderes und außergewöhnliches Jubiläum. Die Geschäftsstelle wurde 60 Jahre alt.

Im Jahre 1960 wurde sie noch unter dem Namen „Dingolfing-Höll“ eröffnet, durch ihre Lage an der Kreuzstraße wurde ihr Name jedoch im Laufe der Zeit in „Kreuzstraße“ abgeändert. Am 07. Januar 1960 erfolgte die Einweihung durch den damaligen Stadtpfarrer Wilhelm Georgi im Beisein der Vorstandsmitglieder Georg Eibler und Anton Mora. Vorstand Mora bezeichnete damals bei der Einweihung der Geschäftsstelle, die Eröffnung als Notwendigkeit für die finanzielle Betreuung der umliegenden Bevölkerung. Damals wie heute ist der Standort sehr stark frequentiert, diese langfristige regionale Präsenz soll auch weiterhin erhalten werden. An der Aussage von Herrn Mora erkennt man außerdem sehr gut, dass auch schon im Jahr 1960 mit viel Weitsicht gedacht und gehandelt wurde. Ab der Eröffnung wurde die Führung des Standortes an Herrn Erich Bruckmoser übergeben. Er leitete die Geschäftsstelle von 1960 bis 1992, 32 Jahre lang. Er gilt als Mann der ersten Stunde bei der Gründung der Geschäftsstelle und hatte sie in ihren Anfangsjahren entscheidend mitgeprägt. Ihm folgte Josef Roßmeier, der noch heute den Standort leitet. Ihm wird im Laufe des Jahres 2020 Herr Christian Wimmer folgen. Herr Wimmer befindet sich schon zur Einarbeitung in „seiner“ neuen Geschäftsstelle und steht dort den Kunden bei allen finanziellen Belangen zur Verfügung. Das derzeitige Gebäude, das die Geschäftsstelle beherbergt, wurde von 1978 bis 1979 neu errichtet und am 30.06.1979 eröffnet. Es beinhaltet Geldausgabeautomaten, Einzahlungsautomaten, Kontoauszugsdrucker und Überweisungsterminals. Aufgrund von sich ändernden Anforderungen und Bedürfnissen bei Technik und Kunden wird das Gebäude bis Ende 2021 neugestaltet und somit auf dem neuesten Stand gebracht. Dadurch soll gewährleistet werden, dass die Vernetzung von persönlicher Betreuung gepaart mit Online- und Mobile-Banking auf hohem Standard gelingt. Analog und digital ist somit kein Widerspruch, sondern eine optimale Ergänzung. Damit möchte man den Standort noch mehr stärken und festigen, somit noch zukunftsfähiger sein. Die bereits bekannten Angebote und Dienstleistungen werden auch während der Umgestaltung weiterhin in gewohntem Umfang angeboten und durchgeführt.

Vorstandsvorsitzender Michael Beham zeigte sich bei einem Festakt zu Ehren der langjährigen Geschäftsstelle sehr glücklich über das Jubiläum und betonte, dass der Standort Kreuzstraße ein sehr wichtiger für die Volksbank-Raiffeisenbank Dingolfing eG sei. Etwa 3590 Kunden erledigen ihre Bankgeschäfte dort und werden professionell und nach ihren Bedürfnissen von einem engagierten Team betreut. Die persönliche Nähe und das Vertrauen der Kunden gegenüber den Bankmitarbeitern sei das Aushängeschild der Volksbanken-Raiffeisenbanken, die ihren Kunden im Zeitalter der Digitalisierung nicht nur am Computer, Smartphone oder Tablet zur Verfügung stehen, sondern auch persönlich, nah und auf Augenhöhe.

Vorstand Josef Wenninger ergänzte, dass die Zufriedenheit der Kunden oberste Priorität habe und lobte das Team der Geschäftsstelle Kreuzstraße für ihren täglichen Einsatz. Er führte weiter aus, dass er stolz auf das Team sei, welches sich um jeden Kunden ganz individuell nach seinen Bedürfnissen und Wünschen annimmt und diese bestmöglich in die Tat umsetzt. Dabei begleite man Menschen durch alle Lebenssituationen, ganz nach dem Prinzip der genossenschaftlichen Beratung.

Auch der derzeitige Geschäftsstellenleiter Josef Roßmeier richtete lobende Worte an seine Mitarbeiter, die immer alles geben würden. Nur durch Zusammenhalt und Vertrauen innerhalb des Teams sei ein solches Jubiläum möglich. Herr Bruckmoser zeigte sich ebenfalls begeistert über die Entwicklung „seiner“ Geschäftsstelle und erzählte Anekdoten aus vergangenen Zeiten, die von der Belegschaft mit großem Interesse verfolgt wurden.

Bei einem anschließenden gemeinsamen Mittagessen wurde die vergangene Zeit nochmals Revue passiert und alle Beteiligten stießen auf die nächsten erfolgreichen 60 Jahre an.