Zwei junge Menschen beginnen Ausbildung

Dingolfing, 02.09.2019

Marketingmitarbeiterin Stefanie Felkel mit den neuen Auszubildenden Sarah Hartig und Elsa Schuller.

Die Volksbank-Raiffeisenbank Dingolfing eG ist nach wie vor gefragter Arbeitgeber in der Region, wenn junge Menschen in den Beruf einsteigen: Zum 02. September 2019 begannen zwei Auszubildende eine Lehre bei der Kreditgenossenschaft. Vorstand Josef Wenninger begrüßte Sarah Hartig und Elsa Schuller zum Start ihrer Berufsausbildung bei der Volksbank-Raiffeisenbank Dingolfing eG.

„Die Volksbank-Raiffeisenbank Dingolfing eG bietet eine fachlich anspruchsvolle Berufsqualifikation und somit eine ausgezeichnete Basis für eine Bankkarriere in der Heimat“, so Josef Wenninger, Vorstand der Volksbank-Raiffeisenbank Dingolfing eG. Die bayerischen Volksbanken und Raiffeisenbanken können auch dieses Jahr hohe Ausbildungszahlen verzeichnen. Zum 02. September 2019 starteten viele junge Menschen bei ihnen ins Berufsleben. Die Volksbank-Raiffeisenbank Dingolfing eG bietet jedes Jahr Ausbildungsplätze und beschäftigt derzeit sechs Auszubildende. Elsa Schuller ist bereits seit 1. März in der Volksbank-Raiffeisenbank Dingolfing eG als Praktikantin tätig und ist somit schon mit den ersten banktechnischen Gegebenheiten vertraut. Nach einer Führung durch die Hauptstelle und einer Einführung in die EDV-Programme, startete auch Sarah Hartig ihre Ausbildung. Beide durchlaufen nun in den nächsten Jahren die verschiedenen Abteilungen, um das Bankwesen in der Praxis zu erlernen.

Im Mittelpunkt der zukünftigen Ausbildung stehen sowohl die fachliche Qualifizierung als auch die Gewährleistung einer ganzheitlichen Persönlichkeitsentwicklung der Auszubildenden. „Die Volksbank-Raiffeisenbank Dingolfing eG sorgt mit einer fachlich herausfordernden Qualifikation ganz wesentlich dafür, dass Jugendlichen auch in ländlichen Räumen interessante Berufsperspektiven geboten werden. Sie leistet damit einen wichtigen Beitrag dazu, junge Menschen dauerhaft in den Regionen zu halten und Abwanderung in die Ballungszentren entgegenzuwirken“, so Josef Wenninger. Nachwuchskräfte werden zielorientiert als „Eigengewächse“ aufgebaut, um so auch in Zukunft die Basis für den Unternehmenserfolg zu sichern. Eine Vielzahl von Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten und Spezialisierungsseminaren bieten daher auch nach Abschluss der Ausbildung interessante Entwicklungswege und Karrieremöglichkeiten.

Am 4. September besuchten die Auszubildenden die Auftaktveranstaltung „VR activestart“ in Schrobenhausen. Das Event für die Auszubildenden der bayerischen Volks- und Raiffeisenbanken soll die Berufsanfänger motivieren und erkennen lassen, dass sie als Mitarbeiter einer Genossenschaft Teil eines großen und leistungsstarken Verbundes sind. Der erste Programmpunkt war Kelechi Onyele, Spezialtrainer für Persönlichkeitsentwicklung, Motivation, Präsenz und Bewegung. Er war unter anderem schon Starjuror bei der Sat.1 Fernsehshow „You Can Dance!“ und beim „KiKa Live Dance Award“. Herr Onyele ermutigte die neuen Auszubildenden dazu, die Motivation zu finden, um im beruflichen wie auch im privaten Leben erfolgreich zu sein.

Im Anschluss wurde den neuen Azubis durch die Dancefloor Destruction Crew eingeheizt. Die DDC ist eine Tanzgruppe, die sich nicht von Genre-Grenzen einschränken lässt, sondern eine bunt gemischte und mitreißende Show abliefert. In der Aktivitätenpause lernten die Azubis die einzelnen Verbundpartner der Volksbanken-Raiffeisenbanken näher kennen. Als nächster Act kam der Hochleistungssportler Andreas Niedrig, der den neuen Auszubildenden durch seine eigene Lebensgeschichte eindrucksvoll zeigte, wie man lösungsorientiert Krisen meistern kann. Sein Motto war deutlich: „Man kann vielleicht nicht alles schaffen, aber fast alles, wenn man es wirklich will und an sich glaubt.“

So vergingen für die neuen Auszubildenden die ersten Tage in der Berufswelt wie im Flug und nun erwarten sie viele weitere spannende Wochen in den unterschiedlichen Abteilungen der Volksbank-Raiffeisenbank Dingolfing eG.