Neueröffnung der Geschäftsstelle Marienplatz

Dingolfing, 21.10.2018

Josef Wenninger und Michael Beham in den neu gestalteten Räumlichkeiten.

Es wurde gebohrt, gehämmert, gestrichen und geschraubt. In nur drei Monaten hat die Volksbank-Raiffeisenbank Dingolfing eG ihre Geschäftsstelle am Marienplatz in ein helles, attraktives Zentrum für Kunden und Mitglieder verwandelt. Wie Vorstandsvor-sitzender Michael Beham betonte, bedeute die Erweiterung der Hauptstelle am Marienplatz eine Standortsicherung und eine langfristige Präsenz in der Region. Die Volksbank-Raiffeisenbank Dingolfing eG begleite die Menschen durch alle Lebenssituationen. Dabei stelle man sich auf die Anforderungen der Kunden ein, die sich im Laufe eines Lebens ja immer wieder verändern: „Dafür steht das genossenschaftliche Geschäftsmodell“.

Nachdem 1982 beschlossen wurde, in der Dingolfinger Innenstadt zwei Grundstücke zu kaufen und darauf ein neues Bankgebäude zu errichten wurde das Bankgebäude der Volksbank-Raiffeisenbank Dingolfing eG am Marienplatz 1 am 22. April 1985 eröffnet. Damals war es in seiner Konzeption eines der modernsten Bankgebäude in Bayern.  2001 wurde der Schalterbereich nochmals modernisiert.

Im letzten Jahr wurde dann der Entschluss für einen erneuten Umbau gefasst.  Die Umbauarbeiten konzentrieren sich hier auf den großzügigen Schalter- und Beratungsbereich. Während der gesamten Umbauphase standen den Kunden die Geldautomaten und Kontoauszugsdrucker, sowie Kasse und ein provisorischer Schalter zu Verfügung. Vorstand Josef Wenninger freut sich, den Kunden pünktlich zum Kirta ein neues Bankerlebnis präsentieren zu können: „Es war jetzt einige Wochen etwas unkomfortabel, aber jetzt bieten wir den Kunden Geschäftsräume mit besonderer Ambiente und neuester Technik.“

Bei Planung und Inneneinrichtung wurde viel Wert auf eine angenehme Atmosphäre gelegt, die vertrauensvolle Beratungsgespräche mit den Kunden ermöglicht. Die vorhandene Fläche wurde an die aktuellen Anforderungen der Volksbank-Raiffeisenbank Dingolfing eG angepasst, um organisatorische Abläufe zu erleichtern und die individuelle Beratung in einer diskreten und sympathischen Umgebung zu gestalten. Lichtelemente und eine offene durch Glas geprägte Gestaltung sorgen bei Kunden und Mitarbeitern für eine angenehme Umgebung.

Glücklich und zufrieden sind nicht nur die Kunden, auch die Mitarbeiter fühlen sich in den neu gestalteten Büros sichtlich wohl. Die Kombination aus modernen Design und hohen Sicherheits- und Technikstandards ist kein Widerspruch wie es sich am Marienplatz zeigt. Genau drei Monate dauerte der Umbau, der nach dem Konzept der Firma Zangerl gestaltet wurde. Als Familienunternehmen in der 4. Generation, mit 45 Mitarbeitern und einer Fülle an Projekterfahrung, entwickelt die Max Zangerl GmbH Einrichtungskonzepte mit Anspruch und Sorgfalt im Zeitalter der Massenfertigung und setzt dabei Maßstäbe im Möbel- und Inneneinrichtungsbau. 1965 spezialisierte sich die bisherige Bau- und Möbelschreinerei mit gutem geschäftlichen Erfolg auf Bank- und Büroeinrichtungen, bei der von der Planung bis zur Produktion alles unter einem Dach stattfindet. Den Umbau setzte die Volksbank-Raiffeisenbank Dingolfing eG außerdem mit ortansässigen Firmen um. „Uns ist es sehr wichtig, dass wir den Mittelstand der Region fördern und auch mit Unternehmen der Region zusammenarbeiten“

Die Direktoren Beham und Wenninger dankten der Firma Zangerl für die Einrichtung und Gestaltung des Innenbereichs. Vorstand Josef Wenninger ist sicher, dass der Standort am Marienplatz mit der Modernisierung eine zusätzliche Aufwertung erfährt. „Im Geschäftsstellenkonzept der Volksbank-Raiffeisenbank Dingolfing ist der Marienplatz ein wichtiges Kompetenzzentrum, denn hier finden unsere Kunden alle Spezialisten direkt vor Ort.“

Kompetenzzentrumsleiterin Daniela Wimmer und ihr Mitarbeiterteam freuen sich auf vertrauliche und diskrete Kundengespräche in den neu gestalteten Beratungsräumen, denn angesichts komplexer Finanzthemen ist auch der Beratungsbedarf der Kunden gestiegen. „Hier stellen wir die Bedürfnisse und Wünsche unserer Mitglieder und Kunden in den Mittelpunkt“, erklärt Wimmer das Konzept. „Die Bankgeschäfte werden in Zukunft in einer gelungenen Vernetzung von persönlicher Betreuung gepaart mit Online- und Mobile-Banking erledigt – analog und digital ist so kein Widerspruch, sondern eine optimale Ergänzung.“

Für die moderne Kurzberatung wurde ein attraktiver Open-Space-Bereich eingerichtet. Hier wurde nicht nur Fläche optimal genutzt, sondern auch ein neuer Gesprächsbereich geschaffen, welcher den perfekten Rückzugsort für den diskreten Austausch bietet. Zusätzlich wird dieser Bereich mit Tablets eingerichtet, um Kunden und Besuchern die neuen digitalen Angebote näher zu bringen. Hier kann jeder nach Herzenslust die VR-Banking App oder andere Anwendungen an verschiedenen Gerätetypen testen oder sich von den Volksbank-Mitarbeitern die mobilen Möglichkeiten zeigen lassen.

Die Volksbank-Raiffeisenbank Dingolfing eG ist mit der Neugestaltung der Hauptstelle bestens gerüstet auf den Weg in eine spannende Zukunft, bei der der Kunde ganz klar im Fokus steht und das mit all seinen Bedürfnissen in jeder persönlichen und sich veränderten Lebensphase.