Preisverleihung des Luftballonwettbewerbs Steinberg

Frontenhausen/Steinberg, 03.11.2017

Die glücklichen Gewinner bei der Preisverleihung.

Mit einem Luftballonwettbewerb wurde der Kindernachmittag beim Seefest Steinberg Ende Juli bereichert. Dabei brachte sich die Volksbank-Raiffeisenbank Dingolfing eG tatkräftig in Organisation und Durchführung des Wettbewerbs mit ein. Viele Kinder kamen, um einen Luftballon mit Adresskärtchen auf die hoffentlich lange Reise zu schicken. Seither hieß es, Geduld zu haben, wobei man letztlich auf mehrere Faktoren angewiesen war, um zum guten Ende zu den Preisträgern zu gehören. Nicht nur, dass der blaue Ballon möglichst viele Kilometer zurücklegen sollte, die daran befindliche Postkarte musste auch zurückgeschickt werden. Rund 200 Stück waren es, die an diesem Nachmittag aufstiegen. In den vergangenen Wochen trafen nun 10 Karten in der Volksbank-Raiffeisenbank Dingolfing eG ein, für deren Versender nun Gewinne bereitstanden.

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurden die Preisträger gebührend geehrt.

Die Vertreter der Volksbank-Raiffeisenbank Dingolfing eG Maria Kerscher und Johannes Stalleder begrüßten von der Vorstandschaft des Fördervereins Erwin Schleifer und Georg Kerscher sowie das Vorstandsmitglied und Tourismusreferentin vom Landratsamt Heidi Feicht in den Räumlichkeiten der Volksbank-Raiffeisenbank in Frontenhausen-Marklkofen. Besonderer Gruß ging an die Gewinnerinnen und Gewinner zusammen mit ihren Eltern und sie gratulierten ihnen zu den tollen Erfolgen. Zehn hochwertige Preise durften sie vergeben, die u.a. von der Brauerei Graf Arco in Adldorf, dem Festwirt Georg Apfelbeck, dem Förderverein und der Volksbank-Raiffeisenbank Dingolfing eG zur Verfügung gestellt wurden. Über den ersten Platz konnte sich Emily Ray freuen, deren Ballon es 358,07 Kilometer weit nach Uherske Hradiste (Tschechische Republik) schaffte. Der zweite Platz ging an Leon Penner, dessen Ballon nach 138,00 Kilometer in Pisek (ebenfalls Tschechische Republik) niederging und dritter wurde Dominik Huber mit 68,50 Kilometern, dessen Ballon in St. Oswald landete, 4. Michael Helfensteller (64,70 km), 5. Julia Ebnet (63,70 km), 6. Hanna Langgartner (48,30 km), 7. Alina Blöchinger (46,20 km), 8. Quirin Weß (42,90 km), 9. Emily Brunner (13,70 km) und 10. Christina Spitzer mit einer Weite von 10,95 km.

Die Vorstandschaft des Fördervereins bedankte sich für die großzügige Unterstützung der Veranstaltung. So viel steht fest: Auch nächstes Jahr wird wieder ein Luftballonweitflugwettbewerb von der Volksbank-Raiffeisenbank Dingolfing stattfinden.