Preisverleihung in der Mittelschule Reisbach

Dingolfing, 20.03.2015

Geschäftsstellenleiter Thomas Wimmer mit den Vertretern der Mittelschule Reisbach und den den strahelenden Siegerinnen und Siegern

Wie alljährlich nahm die Maximus-von-Imhof-Mittelschule auch in diesem Schuljahr am Jugendmalwettbewerb der Volks- und Raiffeisenbanken teil. Die Schülerinnen und Schüler ließen ihrer Kreativität freien Lauf und brachten ihre Gedanken zum aktuellen Motto „immer mobil immer online“ mit verschiedenen Maltechniken aufs Papier.

Auf die Jury wartete sodann ein beachtliches Stück Arbeit, mussten sie doch die gelungensten Bilder herausfinden. Dabei gab es in jeder Klasse drei Sieger. Sie wurden am Freitagvormittag im Beisein aller Schülerinnen und Schülern ausgezeichnet. Dazu konnten Rektor Helmut Schauer und Konrektorin Jutta Schätz den Geschäftsleiter der Volksbank-Raiffeisenbank Reisbach Thomas Wimmer und Jugendbeauftragte Claudia Streifeneder in der Aula begrüßen. Es sei ein besonderer Anlass, der alle zusammen führe, so der Rektor und sicher sei schon jeder gespannt, ob sein Bild zu den Siegern zähle. Thomas Wimmer betonte, dass fleißig gemalt wurde. Es sei schon Tradition, dass man alljährlich um diese Zeit in der Schule vorbei komme, um die Preisverleihung durchzuführen. Auch wenn es dieses Jahr keine der Arbeiten bis zum Landesentscheid schaffte, so gratulierte er doch zu den vielen guten Ideen, die umgesetzt wurden. Auf die Klassensieger warteten Malkasten in Spider-Man-Form. Diese gingen an: Klasse 5a: 1. Mona Lobmeier, 2. Jessica Füracker, 3. Defne Yaldir. Klasse 6a: 1. Leonhard Hoxhaj, 2. Melina Haider, 3. Jenny Hossmann; Klasse 6b: 1. Alina Schuder, 2. Mia Edelmann, 3. Jonas Harbeitner. Klasse 7a: 1. Vanessa Ertl, 2. Patricia Ammer, 3. Selina Kala. Klasse 7b: 1. Markus Glück, 2. Emilia Asani, 3. Fabian Weber. Klasse 8a: 1. Nick Haufellner, 2. Christine Wallinger, 3. Ünce Kader. Klasse 9a: 1. Roland Lettl, 2. Egor Recer, 3. Denise Funkner und Klasse 9b 1. Martin Gangkofer.

Zusätzlich bestand Gelegenheit, am Quiz teilzunehmen und auch hier gab es zwei Sieger, auf die jeweils ein extra großes „Mensch ärgere dich nicht“ Spiel wartete. Dieses ging je an Simon Lohmer Klasse 8a und Samira Geißler, Klasse 6a.

Als Dankeschön für die Mühen standen aber für alle Teilnehmer am Malwettbewerb Preise in Form von Frisbee-Scheiben bereit, die in den Klassen verteilt wurden. Thomas Wimmer lud schon heuer ein, auch im kommenden Schuljahr wieder mitzumachen. Rektor Helmut Schauer dankte abschließend der VR-Bank für die Durchführung des Wettbewerbes sowie für die Unterstützung, die die Schule immer wieder erfährt und somit indirekt den Schülerinnen und Schülern zugute kommt.