Preisverleihung in der Grundschule Marklkofen-Frontenhausen

Dingolfing, 05.03.2015

Klaus Wiesbeck und Johannes Stalleder von der Geschäftsstelle Frontenhausen-Marklkofen zusammen mit Rektorin Brigitte Reubel und den Siegerinnen und Siegernn

Kompetenzzentrumsleiter Klaus Wiesbeck und Jugendberater Johannes Stalleder von der Volksbank-Raiffeisenbank Dingolfing eG, Geschäftsstelle Frontenhausen-Marklkofen, freuten sich über die große Teilnehmerzahl am diesjährigen Jugendwettbewerb mit dem Motto „Immer mobil. Immer online. Was bewegt dich?“. Anfang März überreichten sie die Preise in den Grundschulen Frontenhausen und Marklkofen an die kreativen Malkünstler.

„Immer mobil. Immer online. Was bewegt dich?“ lautet das Motto des 45. Internationalen Jugendwettbewerbs „jugend creativ“ der Volksbanken und Raiffeisenbanken. Kinder und Jugendliche sind dazu aufgerufen, sich mit den vielfältigen Aspekten von Mobilität und digitaler Vernetzung auseinanderzusetzen. Was bedeutet Mobilität für sie? Welche Erfahrungen machen sie im Umgang mit der virtuellen Welt? Und wie stellen sie sich die Zukunft der Fortbewegung vor?“

Jährlich nehmen rund 1 Million Kinder und Jugendliche am Jugendwettbewerb der Volksbanken und Raiffeisenbanken teil, der bereits seit 1970 jedes Jahr zur künstlerischen Auseinandersetzung mit einem gesellschaftlich relevanten Thema einlädt. Dieses Jahr haben 2034 Kinder ihre Zeichnungen bei der Volksbank-Raiffeisenbank Dingolfing eG eingereicht.

Mit Talent und viel Phantasie gingen auch 283 Kinder der Grundschulen Frontenhausen und Marklkofen zu Werke und brachten ihre Vorstellungen von der Artenvielfalt zu Papier.

Dieses Jahr konnten die Vertreter der Volksbank-Raiffeisenbank Dingolfing eG fünf Banksiegern, 36 Klassensiegern und drei Jugendquizsiegern eine Freude bereiten. Folgende fünf Schülerinnen und Schüler ganz besonders geehrt: Amelie Bobrich, Alina Lubienieski und Stefan Handtke von der Klasse 2a und Florian Hötschl und Alexander Ingerl der Klasse 4c. Sie erhielten einen Banksiegerpreis und ihre Bilder wurden eine Stufe weitergeschickt zur Landesjury nach München. Somit haben sie die Chance auf einen weiteren Preis. Gewinnen konnten die Schülerinnen und Schüler auch beim Quiz. Richtig geantwortet und im Losverfahren gewonnen haben Elias Maier, Sandra Binder und Lisa Amann. Aber auch alle anderen Teilnehmer des 45. Jugendwettbewerbs der Volksbanken-Raiffeisenbanken in der Grundschule Frontenhausen und Marklkofen mussten nicht mit leeren Händen nach Hause gehen. Johannes Stalleder verteilte an jedes Kind ein Geschenk, um bereits jetzt Ansporn an den nächsten Jugendwettbewerb zu geben.