Preisverleihung in der Grundschule Altstadt

Dingolfing, 06.03.2015

Dominik Kallmeier mit den glücklichen Gewinnern

„Immer mobil. Immer online. Was bewegt dich?“ lautet das Motto des 44. Internationalen Jugendwettbewerbs „jugend creativ“ der Volksbanken und Raiffeisenbanken, der am 1. Oktober 2014 begonnen hat. Seit mehr als 40 Jahren gibt der Kreativwettbewerb Kindern und Jugendlichen Raum für ihre Kreativität und für ihre ganz eigenen Gedanken und Ideen zu immer wieder neuen Themen.

Auch im 45. Jahr war der Kreativwettbewerb der Volksbanken und Raiffeisenbanken ein voller Erfolg. In den einzelnen Kategorien wurden dieses Jahr 2034 Bilder und 931 Quizlösungen bei der Volksbank-Raiffeisenbank Dingolfing eG eingereicht. Bis 03. Februar 2015 konnten die Kinder und Jugendlichen Bilder, Kurzfilme und Quizlösungen einreichen. Mit dem diesjährigen Motto „Immer mobil. Immer online. Was bewegt dich?“ forderten die Genossenschaftsbanken in Europa Kinder und Jugendliche dazu auf, sich künstlerisch mit den Themen Mobilität und digitale Vernetzung auseinanderzusetzen, und wollten ihnen auf diese Weise Raum für ihre Kreativität geben.

Mit Talent und viel Phantasie gingen auch 124 Kinder der Grundschulen Altstadt zu Werke und brachten ihre Vorstellungen von der Artenvielfalt zu Papier.

Kompetenzzentrumsleiterin Daniela Wimmer und Jugendberater Dominik Kallmeier von der Hauptstelle Marienplatz nahmen die Preisverleihung an der Grundschule Altstadt vor. Bevor Daniela Wimmer die Preisverleihung vornahm, bedankte sie sich nicht nur bei den Schülerinnen und Schülern für ihr Engagement, sondern auch bei dem Lehrpersonal für die tatkräftige Unterstützung. Sie erklärte: „Der Wettbewerb soll Heranwachsenden die Möglichkeit bieten, ihre Kreativität auszuleben und zu entdecken. Dadurch will „jugend creativ“ einen Beitrag zur Persönlichkeitsbildung von Kindern und Jugendlichen leisten. Der Wettbewerb greift gesellschaftlich relevante Themen auf und fordert die Jugend zur kreativen Auseinandersetzung mit ihrer Umgebung sowie mit aktuellen Entwicklungen oder Erscheinungen auf.“ Einen besonderen Anreiz für die Teilnahme geben auch die jährlichen Preisverleihungen.

Dieses Jahr konnten sich 18 Klassensieger über ein Präsent freuen. Ebenfalls gab es zwei Quizsieger in der Grundschule Altstadt. Laura Benke aus der zweiten Klasse und Michael Günther aus der vierten Klasse können sich jeweils über das Spiel Ludo freuen. Da es bei diesem Malwettbewerb keine Verlierer gibt, erhielten alle Teilnehmer ein Anerkennungsgeschenk.