Bus zum Kreisverkehr

Dingolfing, 27.02.2015

Kompetenzzentrumsleiter Klaus Wiesbeck mit Helga Stuckenberger

Vergangene Woche traf sich Kompetenzzentrumsleiter Klaus Wiesbeck mit Helga Stuckenberger, Inhaberin der Firma Ganserer Reisen, in der Geschäftsstelle Frontenhausen-Marklkofen, um ihr eine erfreuliche Nachricht zu überbringen. Die Volksbank-Raiffeisenbank Dingolfing eG hat sich zum wiederholten Male dazu bereiterklärt, die Kosten für den Bus zum Kreisverkehr für einen Monat zu übernehmen.

Als vor sieben Jahren das Gewerbegebiet am Kreisverkehr entstand, wurde von der Firma Ganserer Reisen ein Bus zur Beförderung der Bürger organisiert. Seitdem fährt jeden Montag und Freitag um 09:00 Uhr ein Bus der Firma Ganserer Busreisen vom Eichenweg über das Haager Feld, Frantoplatz und dem Wimberger Markt bis zum Kreisverkehr. Im Gewerbegebiet angekommen, haben die Mitfahrer gut eineinhalb Stunden Zeit, um ihre Einkäufe und Bankgeschäfte zu erledigen. Die Erfahrung der vergangenen Jahre hat gezeigt, dass dieses Angebot von der Bevölkerung gerne in Anspruch genommen wird.

„Wir freuen uns sehr, dass wir die Bürger der Marktgemeinde Frontenhausen, die keine andere Möglichkeit haben, das Gewerbegebiet zu erreichen, auf diese Weise unterstützen können“, so Klaus Wiesbeck. Frau Stuckenberger bedankte sich bei der Volksbank-Raiffeisenbank Dingolfing eG für den großzügigen Beitrag und das soziale Engagement.